Wasser trinken beim Abnehmen und Entschlacken

Die Wichtigkeit der Wasser-Aufnahme

Wasser ist für den Menschen lebenswichtig, schließlich bestehen wir zu einem Großteil aus Wasser. Darin sind viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelement enthalten. Da wir ständig Wasser ausscheiden, ist es wichtig, immer wieder welches zuzuführen.

Das gilt noch mehr beim Abnehmen und Entschlacken, und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen geben wir in dieser Phase verstärkt Wasser ab, wodurch der Ausscheidungseffekt für Gifte und Schlacke erreicht werden soll. Zum anderen aktiviert Wasser die Verdauung und den Stoffwechsel, eine wichtige Voraussetzung dafür, dass es gelingt, abzunehmen und zu entschlacken.

Wie viel Wasser am Tag?

Deshalb empfiehlt es sich, schon am Morgen, gleich nach dem Aufstehen, ein Glas Wasser zu trinken. Ideal ist es, wenn das Wasser lauwarm zugeführt wird. Das verstärkt den gewünschte Effekt noch etwas.

Ansonsten streiten sich die Fachleute darüber, wie viel Wasser man am Tag trinken soll. Dabei ist es ganz leicht. Die Natur hat uns dafür ein Instrument mitgegeben: der Durst. Wer sich daran orientiert, macht in der Regel nichts falsch.

Zuviel Wasser kann nämlich auch gesundheitsschädlich sein.

Dieser Aspekt wird allzu oft übersehen: Auch zu viel Wasser ist ungesund. Das medizinische Lexikon kennt sogar den Begriff der Wasserintoxikation, also die „Vergiftung“ durch zu viel Wasser-Zufuhr. Das ist beispielsweise fatal für Menschen mit vorgeschädigtem Herz oder belasteten Nieren.

Die immer wieder auftauchenden pauschalen Angaben, man soll soundso viel Wasser am Tag trinken, ist eine bedenkliche Sache. So, wie nicht jeder Schuhgröße 42 hat, braucht auch nicht jeder Mensch die gleiche Menge Wasser. Hinzu kommt, dass der Bedarf je nach körperlicher Betätigung enorm schwankt. Und nicht zu vergessen, viele Lebensmittel enthalten ebenfalls Wasser. Wer also Lebensmittel mit reichhaltigem Wassergehalt isst, braucht sich nicht zu wundern, wenn er keinen Durst hat.

Und damit wird noch einmal klar: Der Durst reguliert den Bedarf, auf ihn sollte man hören.

Dieser Beitrag wurde unter Abnehmen und Gewichtskontrolle, Allgemein, Entschlacken und ausleiten, Gesundheit Vorsorge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.