Knoblauch vertreibt Keime und Parasiten

Gesund leben mit den Produkten der Natur.

Manche lehnen den Knoblauch ab wegen seiner unangenehmen Ausdünstungen, vor allem der Mundgeruch, nach dem Verzehr. Diese Wirkung hat aber auch ihre positive Seite.

Als natürliches Antibiotikum vertreibt es Viren, Bakterien, Parasiten und sogar Pilze. Somit ist Knoblauch eine natürliche Hilfe dafür, Infekte besser zu überwinden und vorzubeugen.

Der im Knoblauch enthaltene Wirkstoff Allicin wirkt antioxidant. Sie bekämpfen die gefährlichen, sogenannten freien Radikale und bieten somit ein natürliches Mittel gegen Krebs.

Darüber hinaus ist bekannt, dass Knoblauch das Blut verdünnt, den Blutdruck senkt und auf diese Weise das Herz-Kreislauf-System schützt.

Eine Vielzahl von Mineralien (Kalium, Calcium, Magnesium) und Spurenelemente (Eisen, Jod, Selen, Zink) runden das Profil dieses Allrounders für die Gesundheit ab.

Tipp: Das Kauen von Petersilie soll den Mundgeruch durch Knoblauch dämpfen.

 

 

Mit Freunden teilen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Genussvoll gesund essen, Gesundheit Vorsorge, Grippe und Erkältung Vorsorge, Stärkung der Abwehrkräfte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*