Insektenstich richtig behandeln


Endlich Frühling, sommerliche Temperaturen locken uns raus. Doch je nachdem wo wir uns befinden, ob im Garten, auf der Terrasse, im Wald, an Gewässern etc.,sind die kleinen Quälgeister auch schon wieder da. Gemeint sind die Insekten, Stechmücken, Stechfliegen, die uns schon mal den Aufenthalt im Freien vermiesen können.

Stechfliegen und -mücken spüren wir oft erst direkt nach dem Stich. Der Minieinstich kann leicht blutig werden und schwillt an bis zu starken Quaddeln – und juckt natürlich. Man muß sich ganz schön zusammennehmen um nicht ständig zu kratzen, aber dadurch könnte sich die Haut weiter infizieren – also besser bleiben lassen! 
Das Beste ist, die Einstichstelle sofort kühlen und desinfizieren. Gegen den Juckreiz und die Schwellung werden Gel's und Lotionen angeboten. Es gibt auch einen elektronischen Stichheiler, gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen – ganz ohne Chemie.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.