Der Blutzuckerkrankheit auf der Spur

Spezial BlutzuckerNeuere wissenschaftliche Erkenntnisse zur Blutzuckerkrankheit, Diabetes mellitus.

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist die Blutzuckerkrankheit, Diabetes mellitus, ein Insulinproblem. Unter Mediziner ist aber längst klar: In Wirklichkeit handelt es sich um eine Stoffwechselerkrankungen, die vielseitige Ursachen haben kann. Diese Ursachen sind aus ganzheitlicher Sicht sehr komplex und können viele Bereiche unseres Organismus betreffen.

Wissenschaft entdeckt zunehmend die Ursachen

Was Naturheilkundige bislang nur vermutet beziehungsweise aus Erfahrungen hergeleitet haben, findet immer öfter Bestätigung durch die Wissenschaft, wie beispielsweise die genetische Veranlagung zur Blutzuckerkrankheit.

Was aber jetzt die Wissenschaftler entdeckt haben, ist auch für Ganzheitsmediziner neu: Einem Bericht des Informationsdienst Wissenschaft zufolge, haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrum München – deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt u.a., die sogenannten Zilien für die Entstehung des Diabetes mellitus unter Verdacht. Hierbei handelt es sich um kleinste Fortsetzungen an den Zellen. In diesem Falle geht es um die Zilien an den Betazellen in der Bauchspeicheldrüse, die mit Insulinrezeptoren besetzt sind. Sie sind wichtig für die Ausschüttung des Insulins. Kommt es hier zu Problemen, könne dadurch die Entstehung der Zuckerkrankheit begünstigt werden, so die Forscher (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)).

Mehr Tipps, bitte klicken:

Gesund wie ein Millionär

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blutzucker, Gesundheit Vorsorge abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.