Bluthochdruck – Gefahr auch für Jüngere

Wissenschaftler warnen vor den Gefahren des Bluthochdrucks in jungen Jahren.

Blutdruck, BluthochdruckImmer öfter sind gerade jüngere Menschen von Bluthochdruck betroffen. So jedenfalls lautet das besorgniserregende Ergebnis einer Langzeitstudie der Universität Leipzig (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)). Besonders die Kombination aus Übergewicht und Bluthochdruck macht den jüngeren Menschen zu schaffen.

Klar ist: Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Denn wenn jüngere Menschen bereits unter Bluthochdruck leiden, besteht natürlich ein weitaus größeres Risiko, im Laufe der Zeit Folgeschäden zu erleiden, wie der gefürchtete Herzinfarkt oder der Schlaganfall. Aber gerade hier wird deutlich, dass es nicht genügt, einfach den Blutdruck nur mit Hilfe von Pillen zu senken. Es bedarf einer ganzheitlichen Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, idealerweise begleitet von einer ganzheitlichen Therapie. Diese sollte vor allem an den Ursachen des Bluthochdrucks ansetzen, empfehlen immer wieder ganzheitlich denkende Mediziner.

Welche natürlichen Möglichkeiten es gibt, um den Blutdruck zu normalisieren, das verrät der Report “Wie Sie jetzt Ihren Blutdruck auf natürliche Weise senken können“.

Mit Freunden teilen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bluthochdruck, Gesundheit Vorsorge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Bluthochdruck – Gefahr auch für Jüngere

  1. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist - weltjournal.de – Presseportal

  2. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist | Presseportal der Medienagentur Pflumm

  3. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist » Medizin » Bodensee News

  4. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist | Free Reporter

  5. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist | Presse-Board.de

  6. Pingback: Warum Bluthochdruck so gefährlich ist - Gesondo Magazin | Gesondo Magazin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>