Bluthochdruck – die leise Gefahr

Viele Menschen wissen nicht um ihren erhöhten Blutdruck.

Blutdruck, BluthochdruckDer Schmerz in der Brust überfiel Klaus M. in den frühen Morgenstunden wie aus heiterem Himmel. Es war, als würde es ihm die Kehle zuschnüren. Der eilig herbeigerufene Notarzt stellte die Diagnose Herzinfarkt. „Haben Sie nie gemerkt, dass Sie einen viel zu hohen Blutdruck haben?“ diese Frage stellt der Arzt sehr oft dermaßen betroffenen Patienten. Auch Klaus M. wusste nichts davon. Obwohl er einen erschreckend hohen Blutdruck von 250/110 vorwies. Normal wäre ein Blutdruck von 120/80. Ärzte erleben es in dieser Form nahezu jeden Tag: Millionen von Menschen sind von zu hohem Blutdruck betroffen. Viele wissen es gar nicht. Der Grund: Es gibt keine typischen Symptome des Bluthochdrucks, in der Fachsprache Hypertonie genannt. Und Allgemeinsymptome wie Kopfschmerzen und Schwindel werden vom Laien nicht mit einem Bluthochdruck in Verbindung gebracht. So ist die Diagnose oft ein Zufallsbefund, weil der Arzt vielleicht bei einer Routineuntersuchung den Blutdruck misst. Oder es kommt gar nicht dazu. Dann wird der zu hohe Blutdruck zumeist erst im Zusammenhang mit Komplikationen entdeckt, wie beispielsweise beim Herzinfarkt. Man spricht beim Bluthochdruck deshalb auch von der leisen Gefahr.

Tipp 1: Der Blutdruck sollte hin und wieder gemessen werden. Sowieso, wenn es zu gesundheitlichen Beschwerden kommt, auch wenn man daran den Bluthochdruck nicht gleich erkennt.

Blutdrucksenker sind nur vorrübergehende Lösung

Ist der Blutdruck zu hoch, werden in der Medizin sogenannte Blutdrucksenker eingesetzt. Kritische Mediziner weisen darauf hin, dass dies aber nur eine vorrübergehende Lösung ist. Obwohl sehr viele Betroffene dauerhaft Blutdrucksenker verordnet bekommen. Mit den Risiken von nicht unerheblichen Nebenwirkungen, auf Dauer gesehen.

Tipp 2: Wer einen erhöhten Blutdruck feststellt, sollte auch natürliche Alternativen mit in die Behandlung einbeziehen. Falls der Hausarzt darauf nicht eingeht, kann auch ein naturheilkundlich versierter Therapeut weiterhelfen.

Welche natürlichen Möglichkeiten es gibt, um den Blutdruck zu normalisieren, das verrät der Report “Wie Sie jetzt Ihren Blutdruck auf natürliche Weise senken können“.

 

Mit Freunden teilen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bluthochdruck, Gesundheit Vorsorge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Bluthochdruck – die leise Gefahr

  1. Pingback: Bluthochdruck – wenn der Notarzt kommt | online zeitung

  2. Pingback: Bluthochdruck – wenn der Notarzt kommt » Presseportal der Medienagentur Pflumm

  3. Pingback: Bluthochdruck – wenn der Notarzt kommt - weltjournal.de – Presseportal

  4. Pingback: Bluthochdruck - wenn der Notarzt kommt - ticker2press

  5. David sagt:

    Ich glaube auch, dass Betroffenen in vielen Fällen zu leichtfertig Blutdrucksenker verschrieben werden und Patienten diese dann allzu oft als bequeme Lösung betrachten. Dabei sind die möglichen Nebenwirkungen nicht zu unterschätzen und sollten gerade bei langfristiger Einnahme viel deutlicher kommuniziert werden. Insbesondere weil man mit natürlichen Maßnahmen wie zum Beispiel mehr sportlicher Betätigung und einer Umstellung der Ernährung gute Mittel zur Verfügung hat, die nachweislich beachtliche Verbesserungen erzielen können und oftmals zumindest eine Reduzierung der Medikamente möglich machen.

  6. Pingback: Bluthochdruck – wenn der Notarzt kommt - Gesondo Magazin | Gesondo Magazin

  7. Pingback: Bluthochdruck – wenn der Notarzt kommt » Medizin » Bodensee News

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>